Das Ötztal in Tirol: ideal für outdoor-aktive Familien

Im Winter zum Skifahren, im Sommer zum Wandern: Das Ötztal in Tirol hält für den Familienurlaub in Österreich viele Freizeitaktivitäten bereit.

Winter oder Sommer: ein Reiseziel

Vor allem wegen der attraktiven Wintersportgebiete Sölden-Hochsölden und Obergurgl-Hochgurgl sowie Oetz ist das Tiroler Tal eine beliebte Urlaubsdestination. Im Osten sieht man die Stubaier Alpen und im Westen erheben sich die Ötzaler Alpen, die als weitflächiges Gletschergebiet gelten und für Abfahrtspaß nicht nur in den kalten Monaten des Jahres sorgen. Der Sommer zeigt sich bereits am Taleingang verlockend mit weiten Getreidefeldern und blühenden Obstgärten, die man immer wieder beim Wandern oder beim Radfahren entdeckt.

Naturbelassene Gemeinden

Das Alpental im österreichischen Tirol erstreckt sich etwa 65 km lang als ein nord-südlich verlaufendes Seitental des Inntals und als längstes Quertal der Ostalpen. In den fünf Gemeinden Sautens, Oetz, Umhausen, Längenfeld und Sölden, die eine Fläche von 850 km² ausmachen, leben etwa 15.000 Einwohner. Das Gebiet zählt politisch zum Bezirk Imst. Das Tal wird über den Ortsteil Ötztal-Bahnhof von Haiming befahren, wenn Besucher beispielsweise aus dem 45 km entfernten Innsbruck aus westlicher Richtung kommen. An diesem Punkt trifft die Ötztaler Ache in den Inn, bei etwa 670 m Seehöhe. Gletscherzungen formten das Gebiet während der Eiszeit zu einem schmalen Trogtal. Die besondere Lage und Form des Tals als eine aus mehreren Stufen gebildete Bergsturzlandschaft bilden gewissermaßen ein äußeres und inneres Ötztal bei Sölden und Längenfeld: Im Sommer ist der äußere Bereich schneearm, während im Winter der "Innenraum" für Wintersport geeignet ist. Im Tal hört man noch vermehrt den Tirolisch-Südbairischen Dialekt. Gerade in der Mitte des Ötztals kommen die sprachlichen Besonderheiten wie das allemannische nuicht – nicht – und ein hoher Silbenreichtum aus dem Früh-und Mitteldeutschen ausgeprägt vor.

Sommer in der Ötztal-Natur

Klettersteig Stuibenfall - Überquerung des Wasserfalls
Klettersteig Stuibenfall - Überquerung des Wasserfalls

Die sonnigen Monate des Jahres sind ausgefüllt mit allerlei Freizeitbeschäftigungen im Freien. So heizt sich das beliebte Ausflugsziel Piburger See bis auf 24 °C auf und verspricht ausgelassene Stunden voller Erfrischung im Urlaub in Österreich. Das Gewässer bei Oetz kann auch auf einem familienfreundlichen Spaziergang umrundet werden. Am Südende befinden sich eine Badeanstalt mit Liegewiesen und Ruderbootverleih sowie Einkehrmöglichkeiten. In Huben beginnt der Ötztaler Sagenweg, der über 3 km geht. Entlang des etwa einstündigen Wanderweges entdeckt der Besucher 14 Skulpturen zu den sagenhaften Geschichten des Ötztals und der Region. Der Pfad kann auch abends begangen werden, wenn die einzelnen Sagengestalten angestrahlt werden. Herausforderungen für Bergsteigerprofis sind der Stuibenfall und der Lehner Wasserfall Klettersteig. Die Tour führt entlang meterhoher tosender Wassermassen das Tal hinauf. Einmal im Jahr gehören die Straßen der Region den Radfahrern. Ende August hält der Ötztaler Radmarathon Einzug, der Anfänger und Profis gleichermaßen begeistert und bereits internationale Anerkennung erlangt hat. Die anspruchsvolle Strecke geht über die Pässe Kühtai, Brennerpass und Jaufenpass hinauf zum Timmelsjoch bei etwa 2.500 m Höhe. Wer mitmachen will, kann bis zu 240 km zurücklegen und mehr als 5.500 Höhenmeter überwinden.

Museen

Bei Längenfeld im Ortsteil Lehn befindet sich das Ötztaler Heimat-und Freilichtmuseum. Hier sind unter anderem die Bauten aufgebaut, die einen traditionellen Bauernhof des Tals ausmachen. Das Museum ist während der Sommermonate geöffnet. Im Turmmuseum Ötz wurden die Sammlungen von Hans Jäger zusammengetragen. Das Heimatmuseum zeigt unter anderem alpine Landschaftsbilder.

Steinzeitalter

Nennenswert und berühmt geworden ist das Tal auch durch den bemerkenswerten Fund der Jungsteinzeit-Gletschermumie "Ötzi" 1991 am Tisenjoch. Zu besichtigen ist heute in der Nähe des Stuibenfalls bei Umhausen das dazugehörige Dorf.

Videos zur Region

Familienurlaub in Österreich

Wer Sport und Events im Ötztal erleben will, kommt mit der ganzen Familie in die Area 47. Das Outdoor-Paradies liegt direkt an der Einfahrt zum Tal am Ötztal Bahnhof und bietet neben Wasserspaß beim Rafting und Canyoning auch einen Hochseilgarten über dem Gewässer. Die kleinen Gäste vergnügen sich im groß angelegten Badesee mit Rutschenpark, während Erwachsene Stuntshows und Konzerte erleben. Die Area 47 hat von April bis in den September hinein geöffnet. Kostenlosen Freizeitspaß erlebt man hingegen im 5.000 km² Bergwerk-Abenteuerspielplatz in Oetz. Hier können sich kleinere Gäste und Jugendliche beim Klettern, Rutschen oder Balancieren üben.

Wintermärchen im Ötztal

Der Wintersportort Sölden im Tirol
Der Wintersportort Sölden im Tirol

Direkt am Taleingang in Oetz finden Skifahrer das Alpingebiet Hochoetz, das bis auf 2.300 m Höhe hinaufführt. Das familienfreundliche Gebiet mit 12 Liftanlagen und 39 Pistenkilometern erfreut besonders junge Gäste mit dem Pistenmaskottchen WIDI und Kinder-Schneetheater-Aufführungen an der Piste. Das Gebiet ist für alle Skifahrer geeignet und die Familienroute Kühtaile erfreut sich besonderer Beliebtheit. Wer zur Abwechslung auf den Schlitten umsteigen möchte, nimmt die Rodelbahn Oetz/Piburg in Angriff, die bis abends geöffnet und dann beleuchtet ist. Große Skigebiete findet man in Sölden oder Hochgurgl-Obergurgl. Sölden besitzt zwei Gletscherskigebiete und hat mit dem Gaislachkogl, dem Tiefenbachkogl und der Schwarzen Schneide drei Dreitausender mit den schönsten Abfahrtshängen zu bieten. Mit 35 Liften und 150 km langen Pisten bietet das Gebiet mit 30 schwarzen Listen auch Profi-Skifahrern das richtige Revier. Mit der Giggijochbahn schafft die Gondel bis zu 4.500 Personen in der Stunde hinauf auf den Gipfel und ist damit die Bahn mit der höchsten Kapazität weltweit. In Obergurgl-Hochgurgl erwarten Skifahrer auf circa 2.000 m Schneehöhe 22 Liftanlagen. Schneesicherheit ist von November bis Mitte April gegeben, wenn die Pistenhänge über 110 km Länge geöffnet sind.

Sommer- und Winterticket für das Tal

Die Ötztal Premium Card ist das Eintrittsticket im Sommer für den Familienurlaub in Österreich in dieser Region. Ob ein Besuch im Thermalbad in Längenfeld, in der Outdoor Area 47 oder in einem der Museen – mit der Karte haben Besucher ermäßigten Eintritt bei vielen Freizeitevents. Zudem kann man mit dem Ticket einmal täglich eine Berg-und Talfahrt umsonst unternehmen. Wer zu den Skifahrern zählt, kann für seinen mindestens 5-tägigen Aufenthalt den Skipass Sölden-Obergurgl nutzen. Damit hat man die Möglichkeit, beim Skifahren in Österreich jeweils einen Tag in einem anderen Skigebiet die Pisten auszuprobieren.


Tourist-Information

Ötztal Tourismus
Gemeindestraße 4
A-6450 Sölden
Telefon: (+43) - 57200 0
Telefax: (+43) - 57200201

E-Mail: info@oetztal.com
Homepage: www.oetztal.com

Webcams aus der Region

Webcams Ötztal
ohne Gewähr

Das könnte Sie auch interessieren:
Feriendorf Nehmeier
Salenberghof
Ferienwohnungen Hardthof
Verschenken Sie einen Bauernhofurlaub
  Service-Telefon +49 8362 9303622  |  Erlebnis-Shop |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen