Im Schnee und am See: Kitzbüheler Alpen in der Ferienregion Hohe Salve

Outdoor-Paradies im Sommer und im Winter: Erleben Sie Wanderungen und Österreichs Skigebiete rund um den Kitzbüheler Hausberg Hohe Salve.

Urlaub maßgeschneidert

Mit 13 Liften und Bergbahnen, sechs Erlebniswelten für kleine Gäste und das Kaisergebirge als traumhaftes Panorama vor Augen, ist die österreichische Ferienregion Hohe Salve ein attraktives Urlaubsziel – Sommer wie Winter. Die satt-grüne Naturlandschaft lässt sich beim Wandern auf zahlreichen Routen erkunden, die Besucher vom Hohe Salve Gipfel beginnen können. Für sportlich Aktive, die gerne in die Pedale steigen, ist die Region auf herausfordernden Off-Road-Waldwegen zu entdecken. Wieder andere genießen das Natur-und Bergparadies von oben und schweben über die Dreitausender-und Zweitausender beim Gleitschirmfliegen hinweg. Skifahrer finden genügend Pisten zum Austoben und für diejenigen, die Erholung suchen, bietet das Ufer der Brixentaler Ache viele schattige Plätzchen.

Spitzenmäßig – die Hohe Salve in Tirol

Herbstlandschaft - Hohe Salve in Tirol
Herbstlandschaft - Hohe Salve in Tirol

Alles kreist in der Ferienregion Hohe Salve um den gleichnamigen Aussichtsberg, der zwischen Kufstein, Wörgl und Kitzbühel in den Alpen im Tiroler Unterland liegt. Der kegelförmige Berg gipfelt bei 1.828 m Höhe und bietet von oben Sicht auf die Hohen Tauern mit ihren 70 Dreitausendern, das Rofangebirge, die Zillertaler Alpen und den Wilden Kaiser. Wenn das Wetter mitspielt, sehen Besucher von der drehbaren Panoramaterrasse den Großglockner und den Großvenediger in der Ferne. In 20 min erreicht man mit den Bergbahnen von der Ortschaft Hopfgarten aus den Gipfel und legt etwa 1.200 Höhenmeter zurück. Oben warten der familienfreundliche Sonnenweg mit Windharfe und Sonnenuhren auf die Wanderer. Weitere Orte und Gemeinden, die zur circa 240 km² großen Ferienregion Hohe Salve zählen, sind Itter, Kelchsau, Wörgl, Angath, Angerberg, Mariastein und Kirchbichl. Insgesamt leben hier etwa 30.000 Einwohner. In Hopfgarten können Skifahrer direkt in das beliebte Alpingebiet Brixental starten. Die kleinsten Ortschaften sind Angath und Kelchsau, das als Geheimtipp für Skiroutengänger zählt. Die Bewohner nennen die Hohe Salve auch den ''Rigi von Tirol'', was vermutlich aus dem alpenromanischen Sprachgebrauch abgeleitet wurde.

Gipfelerlebnisse

Auf dem Gipfel des Aussichtsturms Nr. 1 der Kitzbüheler Alpen, der Hohen Salve, steht die gleichnamige Wallfahrtskapelle aus dem Jahr 1589. Das Salvenkirchlein, wie es auch genannt wird, ist die höchste Kapelle in Österreich. Ihr werden "magische Kräfte bei Kopfleiden" nachgesagt. Aufgrund des großen Besucheransturms musste sie bereits zweimal ausgebaut und erweitert werden. Auf dem Gipfel der Hohen Salve steht zudem eine Sendeanlage.

Historisches in Hopfgarten

Die Hopfgarten Pfarrkirche wird auch der ''Dom des Brixentales'' genannt und ist ein barockes Gotteshaus mit zwei Türmen, dem heiligen Jakob und dem heiligen Leonhard geweiht. Die Kirche wurde zwischen 1758 und 1764 erbaut und liegt mittig am Marktplatz der Ortschaft. 1998 hat die Pfarrkirche eine neue Orgel erhalten, die mit 44 Registern zu den bedeutendsten in Tirol zählt. Besucher können über die Holzbalkenbrücke Stegner in Hopfgarten die Brixentaler Ache überqueren. Der Fluss, der nur 28 km lang ist, ist ein Nebenfluss des Inn, der durch Kitzbühel und Kufstein fließt. Beim Ausgang der Talenge in der Gemeinde Itter befindet sich ein etwa 10 m hohes zweistufiges Steilwehr der Ache. Auch wenn von der Ruine Engelsberg nicht mehr viel zu sehen ist, ist ihr Standort auf einer steilen Erdzunge zwischen Kelchsauer und Windauer Ache imposant und idyllisch gelegen. Die ehemalige Burg wurde im Jahr der Fertigstellung 1234 von Bischof Siegfried von Regensburg dem Grafen Konrad von Wasserburg zum Schutze übergeben.

Schloss Itter

Das Wahrzeichen der Gemeinde Itter ist ein prächtiges Schloss, das auch für die Öffentlichkeit zugänglich ist. 1514 wurde das Anwesen von Kaiser Maximilian I. an Erzbischof Leonhard von Salzburg verkauft. Die Gemeinde erwarb das Schloss um 1812, bevor es 1878 in seiner heutigen Form mit dem hohen Spitzturm ausgestattet wurde. Seit 1985 ist es in Privatbesitz.

Freizeit für große und kleine Gäste in der Ferienregion

Im Sommer können Familien das Erholungsparadies Salvenaland besuchen, das mit natürlichem Badesee, Kinderpark, Schwimmbecken, Sommerrodelbahn und einer Minigolfanlage lockt. Auf dem etwa 7 ha großen Areal, das seit dem Jahr 1998 existiert, gibt es auch einen Spielplatz und Sportplätze für Volleyball und Handball. Der nächste Vergnügungspark ist mit der Wörgler Wasserwelt nicht weit. Hier fasziniert vor allen Dingen die L2, einer der rasantesten Wasserrutschen weltweit. Wenn sich die Kinder austoben, erholen sich die Erwachsenen bei Wellness beispielsweise in einer der sechs angebotenen Saunen auf mehr als 2.000 km². Wer es ruhiger mag, kommt ins heilkräftigende Moorstrandbad in Kirchbichl.

Hohe Salve in Tirol
Hohe Salve in Tirol

Wintermärchen für jeden Geschmack

Genau richtig für die kleinen Gäste und all diejenigen, die die sportliche Wintersaison langsam auf zwei Brettern eröffnen wollen, bietet das Skigebiet am Sonnenplateau Angerberg/Mariastein das kleinste Alpinresort in der Hohen Salve Ferienregion: Der einzige Pfaringlift ist ideal zum Üben und für Gäste gratis zu benutzen. Das Familenskigebiet Kelchsau ist mit seinen 16 km perfekt präparierten Pisten der richtige Einstieg für Skifahrer und Snowboarder zugleich. Die Hänge sind breit und bieten mit vielen Naturschanzen und einer Halfpipe auch für die Jugend und Einbrett-Fahrer genügend Platz zum Austoben. Zudem punktet das günstige Skigebiet als Tourenparadies durch die Täler Langer und Kurzer Grund der Kitzbüheler Alpen mit traumhaftem Panorama und verschneiten Hängen. Kein Geheimtipp mehr, sondern eines der beliebtesten und das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs schließt sich gleich nahtlos an: Die SkiWelt WilderKaiser-Brixental bedient die Täler Sölln, Itter, Hopfgarten und Brixen im Thale und zählt zu einem der modernsten Skigebiete weltweit. Der höchste Punkt liegt bei fast 2.000 m. Bei knapp 280 Pistenkilometern haben Anfänger, Fortgeschrittene und Profis garantiert ihren Spaß. 90 Seilbahnen und Lifte laufen im Skigebiet, das mit drei Snowparks äußerst interessant ist. Für Nachtschwärmer werden extra 13 km Pisten beleuchtet. Auf der 11 km langen Rodelbahn toben sich all jene aus, die die Skier einmal abschnallen wollen.

Gastfreundlich unterwegs

Die Gästekarte ''Hohe Salve'' verspricht nicht nur Vergünstigungen für Schwimmbäder, die Bergbahnen oder auf Erlebniswanderpässe. Besondere Preise gelten auch beim Skiverleih, auf dem Tenniscourt oder in den Wellnesstempeln der Ferienregion. Zudem ist die Karte gleichzeitig das Fahrticket für die Nahverkehrszüge sowie Busse in der gesamten Urlaubregion. Für Alpinsportler im Skigebiet in Österreich ist der Erwerb der Kitzbüheler Alpen AllStarCard lohnenswert, da damit die beiden Skigebiet Kelchsau und die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental befahren werden können.

Videos zur Region


Tourist-Information

Infobüro Wörgl
Innsbrucker Straße 1
A-6300 Wörgl
Telefon: (+43) 57507-7000

Webcams aus der Region

Hohe Salve
ohne Gewähr

Das könnte Sie auch interessieren:
Ferienhof Brandt
Ferienhof Stenneshöh
Raten, Basteln und Lernen auf der Bauernhofurlaub.de-Kinderseite
Ferienhof Oberhofer
  Service-Telefon +49 8362 9303622  |  Erlebnis-Shop |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen