Niederbayern

Hoch über'm Bayerwald - Großer Arber
Hoch über'm Bayerwald - Großer Arber

Niederbayern ist sowohl ein kultur- wie auch geschichtsträchtiges Land, welches für den Besucher mit seiner sehr abwechslungsreichen Landschaft nicht nur viel Natur, sondern auch reiche Kulturschätze zu bieten hat.

Die Natur Niederbayerns ist gekennzeichnet durch kleine Hügel, breite Täler, wunderschöne große Wiesen und Wälder. Besonders interessant für die Touristen ist der Bayerische Wald im Norden der Region als eines der geologisch ältesten Gebirge Europas mit seinem Naturpark, welcher der erste dieser Art in Deutschland war.

Der "Große Arber" mit 1.456 m Höhe erhebt sich als höchster Berg Niederbayerns über das größte zusammenhängende Waldgebiet Mitteleuropas, wobei der Böhmerwald mit inbegriffen ist.

Die Eckpfeiler Niederbayerns bilden die vier Städte Passau, Deggendorf, Landshut und Regensburg. Hinter den alten Mauern dieser Zentren findet sich heute quirliges Leben. Das weite Land, welches dazwischen liegt, bietet dem Besucher dagegen Wiesen, Wälder, Wasser und schöne, einladende Ortschaften - es ist halt ein sehr einladender Landstrich mit alter Kultur.

Flach und weitläufig erstreckt sich die Kornkammer Bayerns, der Gäuboden.

Je weiter man Richtung Süden kommt, desto mehr Hügel bringen richtig Schwung in die Landschaft. Man kann sagen, dass Niederbayern zwischen der Donau im Norden und dem Inn im Süden - zwischen der Donaustadt Regensburg und der Dreiflüssestadt Passau - sicherlich eine der reizvollsten und schönsten Regionen Deutschland ist.

Die Grenze im Südosten zu Österreich bildet der untere Inn. Dazwischen liegt bis hinter Landshut im Westen die "bucklige" Welt des niederbayerischen Hügellandes.

Wichtige Handelsplätze sind Deggendorf, das Tor bis zum Bayerischen Wald, mit  Freihafen und Schiffswerft, sowie Passau, dessen Donauhafen ein namhafter Umschlagplatz für den Handel mit Österreich und den südosteuropäischen Ländern sowie Ausgangspunkt der Personenschifffahrt nach Wien und weiter bis zum Schwarzen Meer ist.

Dazu ist noch anzumerken, dass Regensburg und Passau jahrhundertelang den Handel zwischen Ost und West durchschleusten...

Große Anziehungspunkte neben dem Bayerischen Wald sind zur Entspannung und Erholung die renommierten niederbayerischen Bäder: Gesundheitsbewussten Zeitgenossen sind die heißen und schwefelhaltigen Quellen aus der Tiefe des niederbayerischen Urgesteins inzwischen zu einem Begriff, den Einheimischen selbst zu einem wirtschaftlich wertvollen Kapital geworden.

So können sie heute stolz auf die "Gesunden Fünf" verweisen. Allen voran steht Bad Füssing, dass sich einen Spitzenplatz unter den bedeutendsten Badeorten Europas gesichert hat.

Mit ihm sorgen Bad Griesbach im Passauer Land, die Donaubäder Bad Abbach und Bad Gögging im Landkreis Kelheim und als jüngster Zuwachs der Bäderfamilie Bad Birnbach im Rottal für den guten Ruf der niederbayerischen Bäderlandschaft.

Mit dem Main-Donau-Kanal bzw. der Donau durchquert eine internationale Wasserstraße die Region.

Heuer kann der Interessierte wieder in Landshut Europas größte historische Veranstaltung - die "Fürstenhochzeit 1475" - bestaunen. Die sogenannte "Landshuter Hochzeit" ist ein großes historisches Fest, das nur alle vier Jahre aufgeführt wird und viele Tausende von Menschen in die Mauern der altbayerischen Stadt führt.

Die Aufführung erinnert dabei an die Hochzeit Herzog Georgs des Reichen mit der polnischen Königstochter Hedwig, die in Landshut im Jahre des Herrn 1475 gefeiert wurde und damals das christliche Abendland einte.

In Straubing, der Gäubodenhauptstadt, findet jeweils im August für elf Tage das zweitgrößte Volksfest Bayerns statt, mit Brauchtum, Brotzeit, Heiterkeit und natürlich Bier.

Umgeben vom Naturpark Bayerischer Wald, verzeichnet die attraktive Einkaufsstadt Deggendorf einen hohen Freizeit- und Erholungswert.

Jetzt noch etwas ganz Besonderes: Im südlichen Niederbayern, zwischen Dingolfing und Eggenfelden versteckt, erstreckt sich auf 400.000 qm ein Freizeitparadies für die ganze Familie - der "Bayern-Park". Durch seine Vielzahl an Attraktionen bietet dieser Freizeitpark jede Menge Abwechslung für Groß und Klein. Äußerst attraktiv ist z.B. der Fasanengarten, des weiteren überquert ein Original-Mississippi-Raddampfer das Wasser auf einem 10.000 qm großen Fischteich. Dazu gibt es eine Elektro-, eine Esels- und Froschrennbahn..!

Das es dort natürlich jede Menge Spazierwege und Erholungsgebiete gibt, versteht sich von selbst.

Videos zur Region


Tourist-Information

Amt für Marketing und Tourismus
Verkehrsverein Landshut e.V.
Altstadt 315
84028 Landshut
Telefon: 0871-9 22 05-0
Telefax: 0871-8 92 75

E-Mail: tourismus@landshut.de
Homepage: www.landshut.de

Webcams aus der Region

Landshut
ohne Gewähr
Deggendorf
ohne Gewähr
Passau
ohne Gewähr

Das könnte Sie auch interessieren:
Ferienhof Oberhofer
Frankhof
Magazin mit Themen rund um Urlaub auf dem Bauernhof
Verschenken Sie einen Bauernhofurlaub
  Service-Telefon +49 8362 9303622  |  Erlebnis-Shop |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen