Salzburger Sportwelt

Die naturbelassene Salzburger Sportwelt lockt Winter- und Sommersportler ebenso wie Erholungsuchende, die hier die Ruhe genießen.

Erholung finden im Takt der Natur in der Salzburger Sportwelt

Die Salzburger Sportwelt zählt zu den renommiertesten Urlaubsgebieten Österreichs. Unter anderem befindet sich hier mit dem Ski Amadé eines der größten Skigebiete des Landes. Sind es in den Wintermonaten die schier endlosen Skipisten, die Besucher aus ganz Europa anlocken, begeistern im Sommer die Möglichkeiten zum Wandern, Klettern, Biken und Entspannen im Einklang mit der unberührten Natur. Die Region ist geprägt von den Bergen der Alpen, die hier über 3.000 m hoch in den Himmel ragen. Sie finden hier außerdem naturbelassene Seen mit Trinkwasserqualität, spektakuläre Höhlen und eine Vielzahl an familienfreundlichen Freizeitmöglichkeiten.

Wissenswertes über die Region

Bei der Salzburger Sportwelt handelt es sich um acht Orte im Landesteil Pongau: Altenmarkt-Zauchensee, Eben, Filzmoos, Flachau, Kleinarl, Radstadt, die Bezirkshauptstadt St. Johann und Wagrain. Während zum Beispiel in Kleinarl nur etwa 700 Menschen leben, fasst St. Johann rund 11.000 Einwohner. Insgesamt umfasst die Bevölkerung der Region ungefähr 30.000 Einwohner. Die Salzburger Sportwelt ist durch ihre zentrale Lage gut erreichbar. So dauert etwa die Autofahrt von München nach St. Johann nur knapp 2 h, ab Frankfurt wären Sie knapp 6 h unterwegs. Reisen Sie lieber im Flugzeug an, bietet sich der Internationale Flughafen in der Stadt Salzburg an. Der Airport ist zum Beispiel ab Düsseldorf in einer Flugzeit von 1 h und 30 min erreichbar. Die Weiterreise in den Pongau nimmt weniger als 1 h in Anspruch. In der Salzburger Sportwelt wird natürlich Deutsch gesprochen, durch die hohe Anzahl an Urlaubern sind auch Englisch und Italienisch vertreten. Bei Gesprächen von Einheimischen kann man auch dem ursprünglichen Pongauerisch lauschen, einem mit dem Bayrischen verwandten Dialekt. Ausdrücke des Dialekts lesen sich oft so exotisch, wie sie klingen. Könnten Sie erraten, was mit "oichibloakkt", "blohappat" oder "schaikkig" gemeint ist? Lösung: Das sind die pongauerischen Begriffe für "hinuntergefallen", "barfüßig" und "nett".

Einige Highlights der Salzburger Sportwelt

Naturphänomene zum Staunen

Auszeit am Tappenkarsee
Auszeit am Tappenkarsee

Die Natur in ihren bizarren Formen bietet einige der größten Sehenswürdigkeiten dieser Region. Ein Beispiel dafür ist der Tappenkarsee in der Nähe der Ortschaft Kleinarl. Der See entspricht exakt dem Bild eines alpinen Bergsees: Er liegt auf einer Höhe von etwa 1.700 m, ist von hohen Gipfeln und moosgrünen Wiesen umgeben und besteht aus glasklarem, blau schimmerndem Wasser mit Trinkwasserqualität. Ein Grund für seine Unberührtheit ist auch, dass der Tappenkarsee ausschließlich zu Fuß erreicht werden kann, was ihn zu einem idealen Ziel für Wanderungen macht. Diese Wanderungen sind leicht zu begehen und somit auch für Familien gut geeignet. Bergsteiger und Kletterer finden in der Umgebung einige durchaus anspruchsvolle Touren auf die Gipfel. Ganz in der Nähe befindet sich mit der Eisriesenwelt die größte Eishöhle der Welt. Im Inneren der 42 km langen Anlage können Sie im Rahmen einer Führung kunstvoll beleuchtete Stalagnaten aus Eis bewundern.

Entdecken Sie die Geschichte des Pongaus

Sie zählt wahrscheinlich zu den beeindruckendsten Burganlagen Österreichs, wenn nicht gar Europas: Die Festung Hohenwerfen thront seit 1.000 Jahren auf dem Gipfel eines schmal in die Höhe ragenden Berges. Trotz ihres Alters ist die Burganlage ausgezeichnet erhalten und von außen wie innen sehenswert. Neben originalen Gegenständen aus dem Mittelalter ist auch die Flugshow mit dressierten Falken sehenswert. Es ist nicht verwunderlich, dass auch Hollywood diesen Ort für sich entdeckt hat. Stars wie Clint Eastwood, Robert Downey Jr. oder Ashton Kutcher haben hier schon Filme gedreht. Mit der jüngeren Vergangenheit des Pongaus setzt sich das Bauernhofmuseum auf der Edelweiss-Alm in Wagrain auseinander. In historischen Hütten untergebracht, wird hier Wissen über althergebrachte Traditionen der Landwirtschaft vermittelt. Das geschieht ganz praxisnah: Vorgeführt wird, wie einst Brot gebacken und wie die früher verwendeten Werkzeuge selbst hergestellt wurden.

Paradiesische Verhältnisse für Familien

Die meisten Angebote in der Salzburger Sportwelt sind überaus familienfreundlich gestaltet. Das beginnt bei Vergünstigungen für Familien, die zum Skifahren kommen und endet bei den vielen kindgerechten Bademöglichkeiten für Sommergäste. Ein echtes Highlight für die Kleinen ist die Erlebniswelt am Geisterberg. Das Erlebnis beginnt mit einer Gondelfahrt auf den Berg und führt Sie dann mit dem Geisterzug durch die Welt von Sagen, Mythen und ihren Bewohnern. Die Natur und ihre Bewohner auf spielerische Art kennenlernen, können Ihre Kinder in Bärtl's Kinderclub in Filzmoos. Hier reicht das Angebot von lehrreichen Wanderungen bis zum Bogenschießen.

Videos zur Region

Pulverschnee und Partyspaß in der Salzburger Sportwelt

Der Wintersport in der Salzburger Sportwelt findet im Skigebiet Amadé statt. Benannt nach dem großen Salzburger Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart, zählt Ski Amadé heute zu den größten Skigebieten in ganz Europa und reicht über den Pongau hinaus bis in die benachbarte Steiermark. Insgesamt können sich hier Skifahrer und Snowboarder auf Pisten in der Gesamtlänger von mehr als 760 Kilometern austoben, 270 Lifte bringen Sie auf die Gipfel. Manche der Abfahrten sind rasch absolviert und durch ihr wenig steiles Gefälle auch für Anfänger gut geeignet. Auf anderen stürzen sich nur die Waghalsigsten freiwillig hinab. Der Großteil des Gebiets kann auch künstlich beschneit werden, sodass auch bei dünner Schneelage die Pisten stets voll befahrbar sind. Darüber hinaus gibt es umfangreiche Loipen für Langläufer und spektakuläre Routen, auf denen Schneewanderer die Gipfel begehen und die Aussicht auf das Bergpanorama genießen können. In der gesamten Region gibt es zahlreiche Skischulen, in denen auch Kinder oder erwachsene Anfänger erste Meter auf Brettern zurücklegen können. Ein wichtiger Bestandteil der Salzburger Sportwelt sind zudem die Après Ski-Angebote. In fast allen Orten der Region gibt es Möglichkeiten, nach der Abfahrt noch die restlichen Energien beim Feiern loszuwerden.

Kosten sparen per Bonuskarte

In Salzburg und dem Pongau werden zwei verschiedene Arten von Bonuskarten angeboten, die verschiedene Vergünstigungen erhalten. Die Salzburger Sportwelt Card ist während Ihres Skiurlaubs in Österreich eine ideale Ergänzung zur Liftkarte, lohnt sich aber auch für Sommergäste. Damit erhalten Sie kostenlosen Eintritt in und Ermäßigungen für verschiedene Einrichtungen der Region, beginnend bei Museen über Rodelbahnen bis hin zu Thermen. Möchten Sie auch den Rest des Bundeslandes Salzburg kennenlernen, lohnt sich auch die SalzburgerLand Card. Sie beinhaltet unter anderem auch Zutritt zu einigen spannenden Einrichtungen in der Kulturhauptstadt Salzburg, in der etwa das Geburtshaus von Mozart zu bewundern ist.


Tourist-Information

Salzburger Sportwelt Amadé GmbH
Hauptstraße 159
A-5542 Flachau
Telefon: (+43) - 64572929
Telefax: (+43) - 6457292929

E-Mail: info@salzburgersportwelt.com
Homepage: www.salzburgersportwelt.com

Das könnte Sie auch interessieren:
Salenberghof
Ferienhof Schmidt
Ferienhof Brandt
Ferienhof Oberhofer
  Service-Telefon 08362-9303622 |   Erlebnis-Shop |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen